3 Arten von Therapien zur Behandlung von Schizophrenie

Schizophrenie ist eine sehr kritische Geisteskrankheit. Menschen, die an dieser Krankheit leiden, brauchen viel Pflege von ihren Freunden und Familien. Es kann verheerend für die Familie sein, aber jeder sollte geduldig sein und sich um den Patienten kümmern. Eine Therapie kann diesen Zustand verbessern. Hier sind die Arten von Therapien zur Behandlung von Schizophrenie.

Individuelle Psychotherapie

Diese Sitzungen sind nicht nur für den Patienten wichtig, sondern auch für die Angehörigen und Freunde der Patienten. In diesen Sitzungen wird der Therapeut ihnen beibringen, wie man mit dem Verhalten und den Gedanken des Patienten umgeht.

Der Patient weiß mehr über die Krankheit und welche Folgen sie für sein Leben haben kann. Der Patient ist sich des Problems bewusst und kann den Familienmitgliedern helfen, sich an seinen Zustand anzupassen.

Kognitive Verhaltenstherapie (CBT)

Schizophreniepatienten hören oft Stimmen und haben Halluzinationen. Die Angehörigen werden oft durch die Art und Weise verletzt, wie der Patient spricht oder denkt. Diese Therapie wird die Familienmitglieder und Freunde lehren, ihr Denken und Verhalten zu ändern. Die Familienmitglieder werden wissen, wie man mit Halluzinationen umgeht.

Selbsthilfegruppe

Wenn jemand aus Ihrer Familie an Schizophrenie leidet, dann sollten Sie diese Person ermutigen, sich Selbsthilfegruppen anzuschließen. Auf diese Weise können sie an ihren sozialen Fähigkeiten arbeiten. Organisationen wie die National Alliance on Mental Illness (NAMI) bieten verschiedene Programme für diese Menschen an.

Die Therapie ist die beste Behandlung für Menschen mit Schizophrenie. Allerdings sind auch Medikamente erforderlich. Auch die Unterstützung von Freunden und Familien ist für diese Patienten unerlässlich.